Corona-Ticker (Infos, etc.)

Aktualisierter Hygieneplan vom 20.05.20

13.05.2020

Liebe Schulgemeinschaft!
Wir in Hachenburg sind in der glücklichen Lage, wenig erkrankte Lehrkräfte und ein riesiges Schulgebäude mit noch größeren Pausenflächen zu haben. Das bietet uns prima Möglichkeiten und wir können eine relativ hohe Beschulung unserer fleißigen Schülerinnen und Schüler bieten.

Per Klick zur größeren Übersicht!

Das setzt aber voraus, dass alle Beteiligten „mitspielen“. Die Hygienevorschriften sollten tunlichst beachtet und eingehalten werden. Dabei hoffen wir auf die Vernunft aller Lehrenden, Lernenden und Besucher. Wenn wir merken, dass die Planungen so nicht funktionieren, müssen wir die Präsenz der Kinder wieder reduzieren. Das wäre schade, denn wir freuen uns alle auf das Wiedersehen.

Die anstehende Beschulung sollte ohne großen Leistungsdruck vonstatten gehen. Aber Leistungswille, der Einsatz im Unterricht, das Verhalten und die erzielten Ergebnisse müssen mit den Zielen unserer Schule in Einklang gebracht werden. Das heißt, dass neben den von uns angestrebten guten, nach wie vor auch schlechte Noten gegeben werden können. Wir werden uns dennoch bemühen, allen Schülerinnen und Schülern individuell gerecht zu werden. Das setzt eine gute und offene Kommunikation zwischen fleißigen SuS, unseren engagierten LuL und entspannten Eltern voraus. Bitte sprechen Sie Probleme direkt mit den Fachlehrern ab. Sie werden eine passende Regelung finden.

Am Ende winkt für unsere 12er, 10er und 9er BerufsreifeSchüler der Abschluss. Wie wir die Abschlusszeugnisse übergeben werden, planen wir gerade. Es wird auf jeden Fall einen feierlichen Rahmen geben – eventuell klein, aber fein! Und noch eine tolle Nachricht: Auch unsere Sternstunden werden im kleinen Rahmen gefeiert.

Auf dem Weg zu den Sommerferien wünsche ich allen Beteiligten gute Nerven, große Flexibilität, beste Gesundheit, viel Spaß beim gemeinsamen Lernen und vor allem sehr viel Freude beim Wiedersehen.

Für Ihre/Eure engagierte Mithilfe, die der Entlastung aller dient, danke ich allen ganz herzlich.

Jörg Müller

17.04.2020

Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Am Montag wird das Kollegium in einer Video-Dienstbesprechung beraten, wie wir den Vorgaben der „Stufenweisen Schulöffnung“ gerecht werden können. Für die Klassenstufen (5-11), die im Moment noch nicht wieder beschult werden, ist das eKlassenbuch und die Absprachen mit den Klassen- und Fachlehrern, die vor den Osterferien getroffen worden sind, wieder die Grundlage der Kommunikation.

Die Praktikumstage der Stufe 11 entfallen noch in der kommenden Woche!

Täglich schaut/schauen ihr/Sie bitte alle in das eKlassenbuch und in diesen Ticker!!

Download:

16.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Hoffentlich seid ihr alle gesund und munter? Am Montag startet wieder der Unterricht über das eKlassenbuch. Schaut bitte in regelmäßigen Abständen in diesen Ticker und sucht nach neuen Infos. Wir halten euch und eure Eltern bestmöglich auf dem Laufenden!

Die ADD informiert: Die Landesregierung hat zum Thema Corona eine zentrale Informationsplattform eingerichtet unter

 https://corona.rlp.de/de/startseite/

Weitere Informationen insbesondere auch zu medizinischen Fragen auf den Seiten des MSAGD

Wiederaufnahme des Schulbetriebs

In Rheinland-Pfalz werden die Schulen zunächst wie folgt öffnen:

Ab Montag 27.04.2020
Prüfungsvorbereitung – Unterricht nur in den Prüfungsfächern – für die Abiturprüfungen ab 30.04.2020 in G8 GTS, Kollegs, Abendgymnasien, Beruflichen Gymnasien

  • Abschlussprüfungen ab dem 11.05.2020 in FOS, BOS II, duale BOS, HBF, BF II

Ab Montag 04.05.2020
Prüfungs- und Abschlussklassen Qualifikationsrelevante Jahrgangsstufen an ABS und BBS:

  • G9: Jahrgangsstufen 11 und 12 und Klassenstufe 10
  • G8: Jahrgangsstufen 11 und 10
  • IGS: Jahrgangsstufe 12, 11, 10 und 9
  • RS+: Jahrgangsstufe 11 (FOS), 10 und 9
  • BBS: Jahrgangsstufe 12 und 11 des Beruflichen Gymnasiums;
  • alle BVJ und BF I
  • BVJ und BFS an BBS
  • Klassenstufe 4

Eine Notfallbetreuung an den Schulen wurde eingerichtet und wird weitergeführt !

Für schulisches Personal besteht weiterhin Dienstpflicht. 
Soweit Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung in den Schulen sind, wird dort ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot stattfinden

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler ist eine Versorgung mit Lernmaterialien zum häuslichen Studium organisiert. Diese erfolgt über digitale oder analoge Unterstützungsangebote.

06.04.2020

Kurzfassung des Elternbriefs vom 31.03.2020 in einfacherer Sprache sowie Übersetzungen der Kurzfassung in englischer, türkischer, russischer und arabischer Sprache. Es handelt sich um Hinweise zum häuslichen Lernen, Adressen und Links zu Angeboten bei Sorgen und Problemen sowie zu Tipps und Anregungen zur Alltagsgestaltung in Zeiten sozialer Distanzierung.

Downloads:

04.04.20

Ob nach den Ferien der reguläre Unterricht wieder beginnt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Mehrere Möglichkeiten der Beschulung (Teilbeschulung, Beschulung der Abschlussklassen, etc.) werden momentan in den Ministerien diskutiert und Vor- und Nachteile abgewogen. Sobald wir eine klare Aussage weitergeben können, wird sie an dieser Stelle veröffentlicht!

04.04.20

Für die Stornierung von Klassenfahrten und die Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen laden Sie sich bitte die entsprechenden Formulare herunter. Sie werden über die Schulleitung weitergereicht:

03.04.2020

Das Praktikum der 9er Sek-Klassen macht aufgrund der aktuellen Lage keinen Sinn. Ob es in diesem SJ noch stattfinden kann, muss ggf. neu entschieden werden.

01.04.2020

Zur Aufrechterhaltung des Gesundheitswesens und anderer systemrelevanter Bereiche sowie zur Unterstützung berufsttätiger Alleinerziehender und anderer Sorgeberechtigter, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle), führen wir im Bedarfsfall auch während der Osterferien eine Notbetreuung durch (06.04.2020 bis 09.04.2020 und 14.04.2020 bis 17.04.2020).

Der Betreuungsbedarf muss der Schule bis Fr. 03.04.2020 mitgeteilt werden. Im Einzelfall kann bis 12.00 Uhr des Vortages eine Nachmeldung für eine kurzfristig erforderliche Notbereuung erfolgen.

Wenden Sie sich dazu bitte in der ersten Woche an Herrn Hüsch (huesch@realschule-hachenburg.de) und in der zweiten Woche an Herrn Müller (mueller@realschule-hachenburg.de).

30.03.20

Download:

25.03.2020

Information der Schulaufsicht:

„Angesichts der jüngsten Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus bitte ich bis zum Ende des laufenden Schuljahres auf sämtliche Studien-, Klassen- und Kursfahrten sowie Schüleraustausche zu verzichten.“

„Da sich derzeit die weitere Ausbreitung des Coronavirus nicht sicher abschätzen lässt, ist bis auf Weiteres von der Buchung neuer Studien-, Klassen- und Kursfahrten abzusehen.“

21.03.20

Nachrichtenportal in webuntis funktioniert wieder!

20.03.20

Liebe Eltern!

Machen Sie sich bitte keine Sorgen! Ihre Kinder schaffen das. In ein paar Tagen haben sie sich an die neue Lernsituation gewöhnt und werden schrittweise den Alltag alleine meistern können. In den IB-Kursen der Klasse 6 haben die Kinder gelernt, wie sie sich an den Rechnern anmelden und auch moodle Kurse besuchen können. Mit der Rechner-Anmeldung der Schule (MNS+) kommen sie auch in die Nextcloud. Das schaffen die Kinder über ihr Smartphone (Beschreibung s. Artikel Unterrichtsinhalte) auch ganz alleine.

Auch den Zugang in das elektronische Klassenbuch (SCHAUEN SIE SICH DORT DIE NEUE NACHRICHTENFUNKTION AN!!) sollten ihre Kinder ganz alleine schaffen. Trauen Sie das Ihren Kindern ruhig zu!!! Ihre XBOX können sie auch bedienen. 😉

Ansonsten können Sie auch gerne einen Lehrer kontaktieren. Die email-Adressen sind unten aufgeführt. Herr Adams, Herr Thust, Herr Hüsch und Herr Müller helfen gerne.

Infos, die in unsere Dienstbesprechung besprochen wurden:

  • jeder Lehrer hat sich vergewissert,, dass die Materialien jeden SuS erreichen. Eltern müssen/sollen/dürfen mit ihren Möglichkeiten Hilfe leisten (Abholung der Materialien i.d. Schule, Rechner/email/Internet/Drucker,…)
  • jeder Lehrer trägt ins eKlassenbuch den Lernstoff ein
  • in der nextcloud und dem eKlassenbuch können Daten abgerufen werden
  • SuS schicken bitte per Mail ihre Infos an die LuL
  • die SuS sollten im eigenen Interesse die Aufgaben erledigen
  • jeder SuS erhält regelmäßig Rückmeldungen
  • die „Corona-Tage“ und deren Folgen sollen den SuS nicht zum Nachteil gereichen. Wir versuchen den Spagat zwischen Anspruch und Großzügigkeit hinzubekommen und werden es schaffen!! 🙂
  • bei Schwierigkeiten soll der direkte Kontakt zum betreffenden Lehrer gesucht werden. Die email-Adressen sind auf der Homepage zu finden
  • jeder LuL ruft bitte an jedem Wochentag seine eMails ab
  • in der Schule hält die Schulleitung die Stellung (7.00 – ca.12.30 Uhr), das Kollegium befindet sich im Home-Office bzw. Bereitschaft
  • bei Zugangsschwierigkeiten zu den Plattformen bitte die Herren Thust und Adams kontaktieren (Adams at realschule-hachenburg.de oder thust at realschule-hachenburg.de)

18.03.20

Neue Öffnungszeiten Sekretariat: 7.00 – 12.45 Uhr

Mail-Kontakte

17.03.20, ADD:

An alle allgemeinbildenden Schulen (außer Grundschulen) in Rheinland-Pfalz:  Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der sehr dynamischen Verbreitung des Coronavirus und hierzu entsprechender Rückmeldungen durch die Praktikumsbetriebe, informieren wir Sie darüber, dass ab sofort bis zum Beginn der Osterferien keine Praktika mehr stattfinden sollen. Dies schließt ebenso den Praxistag mit ein. 

Angesichts der derzeitigen Entwicklung wird ab sofort ebenso wie der reguläre Unterricht nun auch das einjährige gelenkte Praktikum für die Schülerinnen und Schüler in der Klassenstufe 11 der Fachoberschule bis zum Ende der Osterferien (17.04.2020) ausgesetzt.
Bitte informieren Sie darüber auch die Praktikumsbetriebe.

Liebe Eltern, unser Notbetrieb startet am Montag. Um die Organisation etwas zu erleichtern und die Anwesenheit der Kinder prüfen zu können, bitten wir um Anmeldung der SuS, die unsere Schule besuchen möchten. Wir weisen auf die Vorgabe der Ministerin hin, dass wirklich nur die Kinder in die Schule geschickt werden sollen, für die eine Heimbetreuung unmöglich ist.

Bitte senden Sie uns eine eMail mit der Anmeldung Ihres Kindes (Name, Klasse, Zeitraum) an:

sekretariat@realschule-hachenburg.de

Alternativ können Sie uns auch am Montag telefonisch erreichen: 026621790

Abmeldungen brauchen Sie bis zur Wiederaufnahme des regulären Unterrichtes nicht vorzunehmen, wenn Ihr Kind nicht bei der Notversorgung angemeldet wurde.

Vielen Dank!

13.03.2020, 17.40 Uhr

In der aktuellen Pressemitteilung der Landesregierung wurde folgendes verkündet: Ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eltern werden gebeten, ihre Kinder – wenn möglich – nicht in die Schulen und Kindertagesstätten zu schicken. Es wird eine Notfallbetreuung eingerichtet.

———

Liebe Elten und Schüler, 

nach derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass das Land Rheinland-Pfalz am heutigen Nachmittag in einer Sondersitzung des Kabinetts die Schließung der Schulen in Rheinland-Pfalz beschließen wird. (siehe auch https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/schulen-corona-100.html). Die Schließung soll von kommendem Montag bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien andauern. Wir gehen davon aus, dass eine entsprechende Veröffentlichung und Information am heutigen Nachmittag erfolgen wird und bitten Sie insoweit die Berichterstattung zu verfolgen und etwaige Mitteilungen des Ministeriums abzuwarten.  

Bitte verfolgen Sie in den nächsten Tagen und Wochen auch die Informationen, die wir hier auf der Homepage bekanntgeben. Rufen Sie bitte nur in dringenden Fällen in der Schule an, um bei Notfällen die Leitungen nicht zu belegen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

06.03.2020

Aktuelle Elterninformationen zum Coronavirus:

28.02.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

in den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet.  
Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

Wegen der vielen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche bei der Weiterverbreitung einer Infektion eine besondere Rolle. Die beiliegenden Hygienetipps zum Vorbeugen einer Infektion stellen einfache und effektive Maßnahmen dar, sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Um eine mögliche Ausbreitung zu verhindern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten, Schnupfen etc. an ihm bemerken sondern gehen Sie mit Ihrem Kind sobald als möglich zu Ihrem Haus- oder Kinderarzt. Bitte weisen Sie den Arzt vorher telefonisch auf Ihr Anliegen hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Der Arzt wird ggf. das Gesundheitsamt einschalten.

Bitte teilen Sie uns auch einen positiven Befund mit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.dewww.rki.de und www.msagd.rlp.de .

Persönliche Beratung:

·     Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100

·     Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

Die Schulleitung