Schulorchester in Köln und Wermelskirchen unterwegs

 

Einen langen, interessanten, sehr erfolgreichen und gelungenen Tag erlebte das Schulorchester der Realschule plus und Fachoberschule Hachenburger Löwe am 24. Juni. Zunächst besichtigten sie Schülerinnen und Schüler die MMC Studios in Köln-Ossendorf. Auf dem großen Gelände befinden sich viele verschieden große Fernsehstudios, in denen Sendungen wie „Let’s dance“, „Die Höhle der Löwen“ oder „Dance dance dance“ aufgezeichnet werden. Darüber hinaus waren u.a. die Kulissen und Requisiten der Serie „Unter uns“ zu sehen. Ein Highlight war die Demonstration der Green-Screen-Technologie, bei der die Schüler genau wie die Moderatoren im Fernsehen vor einer grünen Wand standen und ein beliebiger Hintergrund vom Computer hinzu gefügt wurde.

Im Anschluss ging die Fahrt weiter nach Hilgen-Neuenhaus, einem Stadtteil von Wermelskirchen. Dort fand das vom Ev. Posaunenchor veranstaltete „Johannisfest“ statt, das größte Blasmusik-Event im Bergischen. Nach dem erfolgreichen Auftritt im vergangenen Jahr wurde das Schulorchester erneut eingeladen und begeisterte als eines von sieben Orchestern mit seinem 45-minütigen Programm das Publikum. Unter der Leitung von Jens Köhler spielten die jungen Musiker aus den Klassenstufen 5-11 (verstärkt von einigen ehemaligen Schülern, die es sich nicht nehmen ließen, wieder mit dabei zu sein) aktuelle und frühere Hits aus Rock, Pop, Soul und Funk. Zu hören waren unter anderem Titel von Pink, Meghan Trainor, Michael Jackson, Deep Purple, Journey, John Lennon, Bruno Mars und ein Medley mit Titeln des legendären Motown-Musiklabels aus Detroit. Das begeistere Publikum ließ das Orchester nicht ohne Zugabe von der Bühne und sprach den Musikern im Anschluss viel Lob aus. Diese verfolgten am Schluss des Festes interessiert das Konzert des gastgebenden Orchesters, das spontan einen Gegenbesuch in Hachenburg in Aussicht stellte.