Henry-Weihnachtskonzert 2016


Schüler begeistern ihr Publikum in der Stadthalle

Weihnachtskonzert der Realschule plus und FOS

Das traditionelle Weihnachtskonzert der Realschule plus und FOS fand aufgrund der Bauarbeiten an der Rundsporthalle am 14. Dezember erstmals in der Stadthalle statt. Zur Eröffnung spielte ein Blechbläserquartett aus den Reihen des Schulorchesters (Annika Erbach, Zoe Häbel, Julie Isack und Robin Müller) das englische Weihnachtslied „Good King wenceslas“. Schulleiter Daniel Bongers begrüßte im Anschluss die zahlreichen Gäste und übergab anschließend das Mikrofon an Ajdina Dedic (10d), die wie schon im vergangenen Jahr gekonnt durch das Programm führte.

Die Bläserklasse 5b absolvierte unter der Leitung von Stefan Weidenfeller an diesem Abend ihren zweiten Auftritt. Entsprechend groß waren Vorfreude und Nervosität der jungen Musiker, die ihre ersten gemeinsam geprobten Musikstücke – unter anderem „Morgen kommt der Weihnachstmann“ und „Jingle Bells“ – gekonnt vortrugen. Die Trompeter der Klasse sogar schon den Mut, das Weihnachtslied „Stille, Stille, kein Geräusch gemacht“ alleine zu spielen.

Im Anschluss trugen Annika Erbach, Zoe Häbel, Marei Simon und Josephine Rossbach (8d) das Gedicht „Weihnachten“ vor und leiteten damit über zum Auftritt der Bläserklasse 6b. Unter der Leitung Jens Köhler spielten die Schüler neben rockigen Titeln wie „Let’s rock“, „Ghostbusters“ und  „Farmhouse Rock“ auch das Medley „A whole lot of christmas“, das zwölf Weihnachtslieder beinhaltet. Auch hier präsentierten die Trompeter mit „Lasst uns froh und munter sein“ einen Solotitel. 

Annika Erbach begeistere das aufmerksame Publikum anschließend als Solo-Sängerin. Lang anhaltender Applaus war der Dank für die sehr gefühlvoll und überzeugend vorgetragene Ballade „All of me“ von John Legend.

Sehr eng wurde es auf der Bühne, als das Schulorchester Platz genommen hatte. Die derzeit 30 Musiker, die sich erstmals aus allen Klassenstufen von 5 bis 12 zusammen setzen, präsentierten mit ihrem Leiter Jens Köhler in ihrem letzten von neun Auftritten im Jahr 2016 trotz großer Änderung in der Besetzung ein fast komplett neues Programm. Neben dem mittlerweile sehr beliebten Klassiker „The best of Chicago“, einem Medley bekannter Hits der gleichnamigen amerikanischen Jazz-Rock Band, überzeugten die Musiker mit aktuellen Titeln: „All about that bass“ von Meghan Trainor, „Cheerleader“ von Omi, Pinks „Just give me a reason“, die schöne Ballade „Let it go“ aus dem Film „Die Eiskönigin“ sowie „Uptown funk“ von Bruno Mars ließen das Publikum begeistert applaudieren.

Jens Köhler sprach im Anschluss allen am Gelingen des Konzertes beteiligten Schülern, Eltern und Kollegen den Dank der Fachschaft Musik aus. Besonderer Dank galt auch Stadtbürgermeister Karl-Wilhelm Röttig, der es kurzfristig ermöglicht hatte, das Konzert in der Stadthalle durchzuführen. Mit den beiden Weihnachtsklassikern „Rudolph, the red nosed reindeer“ und „White christmas“ gab das Schulorchester zum Abschluss die lautstark geforderten Zugaben und beschloss damit einen sehr gelungenen Abend.