Fußball: Eine beachtliche Leistung der Schulmannschaft bedeutet das Weiterkommen in die zweite Runde des Fritz-Walter-Cups

Am Mittwoch, den 28.11.2012, begaben sich zehn Jungs und das Trainerteam Steuler/ Zöller auf die Reise nach Dierdorf, wo die erste Runde des diesjährigen Fritz-Walter-Cups für die Jahrgänge 2000 und jünger ausgetragen wurde. Im Vorfeld war das Interesse von Seiten der Schüler riesengroß, was fast vierzig Bewerbungen zur Folge hatte. Dementsprechend kann man es schon als eine große Leistung bezeichnen, es überhaupt bis in die Mannschaft geschafft zu haben. Für das Trainerteam war dies dagegen natürlich ein besonderer Luxus und man blickte stets zuversichtlich auf die bevorstehenden Aufgaben.

Aber nun zum Turnier: In der Gruppenphase wurden unserem Team die Realschulen plus aus Dierdorf und Asbach zugelost. Bereits im ersten Spiel gegen die Realschule plus aus Dierdorf zeigten unsere Jungs ihre technischen und spielerischen Fähigkeiten, weshalb sich auch ein dickes Chancenplus erarbeitet wurde. Zu kritisieren wäre lediglich die Tatsache, dass aus etwa zehn hochkarätigen Chancen nur ein Tor durch Domenico Olejniczak nach Vorarbeit von Luca Neuer heraussprang. So hätte man auch fast noch den Ausgleich hinnehmen müssen, hätte nicht Fabian Suppes in der letzten Minute auf der Linie geklärt. Am Ende blieb es dann aber bei diesem 1:0 und im nächsten Spiel sollte sogar ein Unentschieden zum Gruppensieg reichen. Gegen die Realschule plus aus Asbach wären dann insbesondere die defensiven Qualitäten unserer Jungs hervorzuheben. Fast über die gesamte Spielzeit stand die Abwehr sicher und ließ nichts anbrennen. Dies galt aber auch für die Gegner, was dann zahlenmäßig in einem relativ müden 0:0 endete, allerdings reichte das für den Gruppensieg. Im entscheidenden Spiel ums Weiterkommen spielte man also nun gegen die Realschule plus aus Neustadt/Wied. Positiv betrachtet könnte man wieder einmal unseren Jungs eine spielerische und auch kämpferische tolle Leistung attestieren. Negativ betrachtet muss aber auch die Torausbeute angesprochen werden, die trotz allerbester Chancen bei Null blieb. Dementsprechend sollte die Entscheidung in einem spannenden 6m-Schießen fallen. In diesem zeigte unser Team aber Nervenstärke und Luca Fox, Domenico Olejniczak und Leon Giehl verwandelten eiskalt. Zum Held des Tages sollte aber David Aust werden, der gleich zweimal nicht zu bezwingen war und unserem Team somit den Sieg bescherte. Abschließend gab es dann noch ein Spiel um die berühmt berüchtigte goldene Ananas gegen die IGS Selters, in dem dann fast ausschließlich die jüngeren Jahrgänge spielten. Trotz der Niederlage war aber am Ende die Freude übers Weiterkommen riesengroß und man blickt nun sehr zuversichtlich auf die bevorstehenden Aufgaben in der zweiten Runde.

Im Team der Realschule plus Hachenburg standen:

David Aust, Luca Fox, Fabian Suppes, Domenico Olejniczak, Luca Neuer, Maik Mohn, Leon Giehl, Marcel Haibach, Leon Walkenbach und Vladi Olejnikov.

Anmerkung der Schulleitung: Dem Trainerteam Steuler/Zöller danken wir für die erfolgreiche Betreuung der Mannschaft!