Notengebung

 

Klassenarbeiten §47 ÜSchO

Klassenarbeiten sind gleichmäßig zu verteilen => Langzeitplanung
Angemessene Vorbereitungszeit
Max. 3 Arbeiten an 6 aufeinanderfolgenden Kalendertagen
Pro Tag nur eine Arbeit (Rücksicht mit anderen Leistungsnachweisen)
Unmittelbar vor und nach den Ferien keine Arbeit
Bekanntgabe eine Woche vorher !!
Zwischen den Arbeiten (Rückgabe/Neue Arbeit) müssen mindestens 2 Wochen liegen !!
Rückgabe erfolgt in angemessener Frist !!
Angabe der Rohpunkte und Zuordnung bei der Notensetzung
Vorlage der Arbeiten (gut-mittel-schlecht)

(Ein Nachtermin kann bei einer ausreichenden Anzahl von Leistungsnachweisen entfallen.)

 

Exceltabelle zur Berechnung der Noten

 

JEDE NOTE MUSS DEM SCHÜLER MITGETEILT WERDEN

(ansonsten nicht relevant)

 

Andere Leistungsnachweise

– Beiträge zum Unterrichtsgespräch
– Diskussionsbeiträge
– mündlicher Vortrag, Referat
– mündliche Überprüfung
– Hausaufgaben
– mündliches und schriftliches Abfragen der Hausaufgaben
– Unterrichtsprotokolle
– Hüs (HA der letzten beiden Stunden, max.15 Min.)
– praktische Übungen im künstlerisch-musischen und technischen Bereich sowie im Sport.

– Epochalnoten (umfassen einen längeren Zeitraum)

 

Anzahl der „Anderen Leistungsnachweise“  Übersicht

Diese kann sich in besonderen Fällen verschieben!

 

Schreibe einen Kommentar